Songs finden im Internet und mit Apps

Wlan Boxen

Heute findet man seine Lieblingsmusik ganz leicht im Internet. Dadurch eröffnen sich auch viele weitere Vorteile. Vielfach entdeckt man durch externe Einflüsse neue Musikrichtungen und erweitert so sein Portfolio. Angeboten werden zahlreiche Möglichkeiten, die dem Nutzer sein Lieblingsstück präsentieren sollen. Zum Beispiel gibt es Apps und moderne Services wie etwa Spotify, welche dem Nutzer die neuesten Musikstile präsentieren und eine Suchoption bieten. Die Suche kann auch im Internet durch Eingabe eines Songtextteiles erfolgen. Der fertige Song wird dann als Ergebnis präsentiert. Die Suche nach dem Titel mithilfe von Textpassagen im Internet kann man auch mit Apps erfolgreich durchführen. Apps wie etwa Shazam ermöglichen es, den Song aufzunehmen und die eigene Software analysiert den Song und liefert als Ergebnis der Analyse Songtitel und Interpret.

Neben dieser wunderbaren Methode, gibt es auch noch die Möglichkeit eine Lyricsuche zu benutzen. Bei einer Lyricsuche gibt man Textpassagen eines Songs, oder Teile davon, ein und bekommt mögliche Antworten ausgeliefert. Sehr oft funktioniert diese Methode und zeigt unter den Ergebnissen, den Titel des Liedes, oder den Interpreten an. So eine Lyricsuche kann man auch auf https://song-finder.com benutzen und sich daran erfreuen. Es ist oft sehr interessant, was in den Ergebnissen der Lyricsuche, so angezeigt wird.

 

Liedererkenungs Apps

In den meisten Fällen kann man sich nur an die Melodie erinnern. Bei einem Fest ist die Stimmung zu gut und man erkennt keinen einzigen Ton aus dem Text des Liedes. Man hört das Lied nur flüchtig und erinnert sich ganz einfach an keine Textstelle. Am besten nimmt man es mit dem Handy auf (zumindest einen Teil davon) und nutzt dann eine der beliebten Musik-Apps, wie zum Beispiel Shazam & Co, die einem nach Vorspielen der Passage aus einem bestimmten Lied, den Titel verraten können. Wir erwähnen hier insbesondere Shazam, weil dieser Anbieter mit Sicherheit zu den namhaften Anbietern gehört. Auch darf man ihn als Platzhirsch bezeichnen, weil er der erste Anbieter auf dem Markt war. Es werden natürlich auch andere Anbieter die gleichen Dienstleistungen anbieten. Der Markt ist sehr lukrativ und deshalb strömen auch neue Anbieter auf den Markt, um sich Anteile zu sichern.

 

Soundsysteme Vorteile und Nachteile

5.1 Soundsystem TestMan erhält heute Soundsysteme in vielen verschiedenen Variationen, Preisklassen und Qualitätsstufen. Daraus ergeben sich eine Vielzahl verschiedener Vorteile und Nachteile für den Nutzer. Wichtig ist aber auch einleitend zu betonen, dass der Computer des Nutzers auch über die notwendige Grundausstattung verfügen muss. Dazu gehört zum Beispiel eine gute Soundkarte oder ein guter Onboard-Soundchip. Es ist daher ratsam, bei der Auswahl des Systems auf ein USB System zurückzugreifen, da man bei diesem Gerät einen eigenen D/A Wandler haben kann. Zur Auswahl stehen prinzipielle mehrere verschiedene Soundsysteme: die 2.0 Soundsysteme, die 2.1 Soundsysteme, die 5.1 und die 7.1 Soundsysteme. Jedes System für sich birgt unterschiedliche Qualitäten und damit zusammenhängend Vorteile und Nachteile in sich. Je höher die Nummerierung, desto mehr leisten die Soundsysteme in der Regel.

So kann man zum Beispiel mit einem günstigen 2.0 Soundsystem eine nur einfache Wiedergabe von Musik ermöglichen. Aber auch multimediale Präsentationen in kleinen Räumen gehören dabei zum Standard. Ein weiterer Aufgabenbereich dieser Systeme sind Video- und Audiogespräche über Skype. Die 7.1 Soundsysteme sind bereits sehr komplex und lassen sich zum Beispiel durch die hohe Anzahl ihrer Lautsprecher kennzeichnen. Dadurch sind sie besonders für Filme und Spiele im Mehrkanalton geeignet. Sie verfügen auch über einen kräftigen Subwoofer, welcher akustisch richtig etwas bieten kann.

 

Apps zum Musikhören

5.1 Soundsystem TestApps zum Musikhören werden von verschiedenen Anbietern angeboten. Die erste kommerziell erfolgreiche App, die auch eine Erkennungssoftware als Einstiegstool offerierte, war Last FM. Mittlerweile haben auch andere Unternehmen Apps zum Musikhören entwickelt und bieten sie auf dem Markt an. Die wohl derzeit beste und beliebteste App zum Musikhören ist Spotify. Zumindest lassen es die Downloadzahlen vermuten. Spotify bietet auch ein besonders gutes Service an. Die Suche nach der Lieblingsmusik gestaltet sich als sehr einfach und auch die Funktionalität der App lässt keine Wünsche offen. Für viele Nutzer stellt sie daher auch das Optimum an Qualität und Leistung dar. Ein weiterer Grund für den sehr hohen Beliebtheitsgrad von Spotify ist, dass die App auf verschiedenen Plattformen funktioniert. Außerdem ist sie wirklich einfach zu bedienen und hat einen sehr großen Musik-Katalog. Angeboten werden etwa 20 Millionen Songs im Katalog von Spotify. Die Nutzung ist nicht unbedingt kostenpflichtig, denn ein kleiner Teil des Katalogs kann auch kostenlos genutzt werden.


Kommentar schreiben

*

Noch keine Kommentare